Berichte Usbekistan


Name Typ Einleitungstext Sendung Datum
Usbekistans Sicht auf Afghanistan
Zeitung

Zur Person:

Der 61-jährige Ismatilla Igraschew beschäftigt sich seit seiner Studienzeit mit Afghanistan; er spricht die Landessprache und war im sowjetischen Afghanistan-Krieg zwei Jahre im Land im Einsatz. Er ist der Sondergesandte des usbekischen Präsidenten Schavkat Mirsijojev.

...
Kleine Zeitung 2021-10-30
Usbekistan Wahl und Beobachtung der OSZE
Zeitung Bei der Präsidentenwahl in Usbekistan hat Amtsinhaber Schavkat Mirsijojev bereits am vergangenen Sonntag im ersten Durch die Wiederwahl geschafft. Auf ihn entfielen 80 Prozent der Stimmen; seine vier Gegenkandidaten erreichten zwischen knapp sieben und etwas mehr als drei Prozent. 80 Prozent der 21 Millionen Stimmberechtigten gingen zu Wahl. Die internationalen Beobachter haben durchaus deutliche Kritik an der Wahl geübt, aber auch positive Entwicklungen betont. Die Kritik der Beobachter der OSZE betrifft den Wahltag selbst und das Wahlrecht an sich. Am Wahltag hätte Usbeken auch ohne Ausweise... Kleine Zeitung 2021-10-30
Lage in Afghanistan aus der Sicht Usbekistans
Radio

Die UNO warnt vor einer humanitären Katastrophe in Afghanistan. Unmittelbar vor Beginn der kalten Jahreszeit drohen demnach mehr als der Hälfte der 23 Millionen Afghanen Engpässe bei der Versorgung mit Lebensmitteln. Die Kombination aus Trockenheit, Krieg, Krise und Corona haben massive Folgen für den Lebensstandard der Bevölkerung. Vor einer humanitären Katastrophe warnt auch das Nachbarland Usbekistan, über das nicht nur humanitäre Kontakte, sondern auch politische Verbindungen zu den Taliban laufen. In Taschkent hat Christian Wehrschütz mit dem Sondergesandten des usbekischen Präsidenten Ismatilla Igraschew gesprochen; hier sein Bericht:

...
FJ7 2021-10-28
Usbekistan Wahl und OSZE und Afghanistan
Zeitung Bei der Präsidentenwahl in Usbekistan hat Amtsinhaber Schavkat Mirsijojev wie erwartet bereits im ersten Durch am 24. Oktober die Wiederwahl geschafft. Auf ihn entfielen 80 Prozent der Stimmen; seine vier Gegenkandidaten erreichten zwischen knapp sieben und etwas mehr als drei Prozent. 80 Prozent der 21 Millionen Stimmberechtigten gingen zu Wahl. Die internationalen Beobachter haben durchaus deutliche Kritik an der Wahl geübt, aber auch positive Entwicklungen betont. Die Kritik der Beobachter der OSZE betrifft den Wahltag selbst und das Wahlrecht an sich. Am Wahltag hätte Usbeken auch ohne Ausweise... Society Magazin 2021-10-28
Lage in Afghanistan aus der Sicht Usbekistans
Sonstiges

Die UNO warnt vor einer humanitären Katastrophe in Afghanistan. Unmittelbar vor Beginn der kalten Jahreszeit drohen demnach mehr als der Hälfte der 23 Millionen Afghanen Engpässe bei der Versorgung mit Lebensmitteln. Die Kombination aus Trockenheit, Krieg, Krise und Corona haben massive Folgen für den Lebensstandard der Bevölkerung. Vor einer humanitären Katastrophe warnt auch das Nachbarland Usbekistan, über das nicht nur humanitäre Kontakte, sondern auch politische Verbindungen zu den Taliban laufen

Berichtsinsert: Christian Wehrschütz aus Usbekistan

Inserts: Ismatilla Igraschew, Usbekistan Sondergesandter für Afghanistan

Gesamtlänge: 2’55

...
Facebook 2021-10-27
Usbekistan und die Krise in Afghanistan
Fernsehen

Die UNO warnt vor einer humanitären Katastrophe in Afghanistan. Unmittelbar vor Beginn der kalten Jahreszeit drohen demnach mehr als der Hälfte der 23 Millionen Afghanen Engpässe bei der Versorgung mit Lebensmitteln. Die Kombination aus Trockenheit, Krieg, Krise und Corona haben massive Folgen für den Lebensstandard der Bevölkerung. Vor einer humanitären Katastrophe warnt auch das Nachbarland Usbekistan, über das nicht nur humanitäre Kontakte, sondern auch politische Verbindungen zu den Taliban laufen

Insert1: Ismatilla Igraschew, Usbekistan Sondergesandter für Afghanistan

Insert2: Ismatilla Igraschew, Usbekistan Sondergesandter für Afghanistan

Aufsager: Christian Wehrschütz aus Usbekistan

Gesamtlänge: 1’33

...
ZiB1 2021-10-27
Aufsager aus Usbekistan zur Präsidentenwahl
Fernsehen Wer die Präsidentenwahl in Usbekistan nur mit westlichen Augen sieht, muss sie negativ bewerten; das betrifft vor allem das Vorfeld der Wahl; dazu zählen die geringe Medienfreiheit und die Tatsache, dass  echte oppositionelle Bewerber gar nicht zur Präsidentenwahl antreten konnten. Andererseits ist Usbekistan... ZiBs in der Früh 2021-10-25
Usbekistan die Wahl und Beobachtung der OSZE
Radio Bei der Präsidentenwahl in Usbekistan hat Amtsinhaber Schavkat Mirsijojev bereits im gestrigen ersten Durch die Wiederwahl geschafft. Auf ihn entfielen 80 Prozent der Stimmen; seine vier Gegenkandidaten erreichten zwischen knapp sieben und etwas mehr als drei Prozent. 80 Prozent der 21 Millionen Stimmberechtigten... J18 2021-10-25
Usbekistan nach der Wahl
Radio

20211025 MiJ Gespräch mit dem Moderator zu Usbekistan: 5’30

...
MiJ 2021-10-25
Usbekistan Präsidentenwahl
Radio

In der zentralasiatischen Republik Usbekistan wird morgen der Präsident gewählt. Haushoher Favorit ist Amtsinhaber Schavkat Mirzijojev. Er bewirbt sich um eine zweite Amtszeit. Doch bei der Verwendung des Begriffes Wahl muss man auch in Usbekistan sehr vorsichtig sein, berichtet aus der Hauptstadt Taschkent Christian Wehrschütz:

...
Ö1Ö2Ö3 NR 2021-10-24
Usbekistan Präsidentenwahl
Radio

In der zentralasiatischen Republik Usbekistan wird morgen der Präsident gewählt. Haushoher Favorit ist Amtsinhaber Schavkat Mirzijojev. Er bewirbt sich um eine zweite Amtszeit von fünf Jahren. Formell gibt es vier Gegenkandidaten, darunter eine Frau. Doch bei der Verwendung des Begriffes Wahl muss man auch in Usbekistan sehr vorsichtig sein, berichtet aus der Hauptstadt Taschkent Christian Wehrschütz:

...
SoJ 2021-10-24
Zentralasien Regionale Zusammenarbeit
Zeitung

Zentralasien:

Zwischen Peking, Moskau und den Taliban

Der Abzug der USA aus Afghanistan, der bis Ende August abgeschlossen sein soll, hat nicht nur alle Nachbarstaaten, sondern auch Zentralasien und Russland in Alarmbereitschaft versetzt. Der Bürgerkrieg tobt und die Gefahr eines Überschwappens auf Zentralasien ist nicht auszuschließen. Hinzu kommt, dass diese fünf Staaten – Kasachstan, Kirgisistan sowie die unmittelbaren Anrainer Turkmenistan, Tadjikistan und Usbekistan Staaten sind, in der muslimische...
Kleine Zeitung 2021-08-07
Usbekistan Basisdemokratie auf Mikroebene
Radio Im Dezember vor 30 Jahren zerfiel die Sowjetunion. Während es in Russland, Weißrussland und der Ukraine damals Versuche gab, demokratische Gesellschaften aufzubauen, verlief die Entwicklung in den fünf Teilrepubliken Zentralasiens, in Kasachstan, Kirgisistan, Tadjikistan, Turkmenistan und Usbekistan, anders. Dort verwandelten sich meistens die kommunistischen Parteichefs in autokratische Herrscher und auch nach 30 Jahren sind die Demokratien weitgehend unterentwickelt. In Usbekistan regiert nun seit fünf Jahren Präsident... MiJ 2021-07-19
Zentralasien Regionale Zusammenarbeit
Radio

Die fünf Länder Zentralasiens sind außerordentlich reich an Rohstoffen wie Gas und Öl, um nur zwei Beispiele zu nennen. Bis zum Zerfall der Sowjetunion vor 30 Jahren galten sie als unbestrittener Hinterhof Russlands. Doch nun ringen auch die USA, Indien und insbesondere China um massiven Einfluss in dieser Region, wobei Peking auch mit großem finanziellem Aufwand das Projekt einer neuen Seidenstraße betreibt, um chinesische Waren auch über dem Landweg rasch nach Europa transportieren zu können. Doch nun sind auch die Länder Zentralasiens bemüht, durch eine intensivere Zusammenarbeit eine eigenständigere Rolle spielen zu können. Treibende Kraft dabei ist Usbekistan; aus dessen Hauptstadt Tashkent berichtet Christian Wehrschütz:

 

 

...
MiJ 2021-07-17