× Logo Mobil

Berichte Ukraine

Bericht 711 bis 720 von 1344

Selenskij führt nach erster Runde

Fernsehen
ZiB9

In der Ukraine hat der Komiker Wolodimir Selenskij die erste Runde der Präsidentenwahl klar gewonnen. Nach mehreren übereinstimmenden Nachwahlbefragungen liegt Selenskij mit 30 Prozent klar in Führung vor Amtsinhaber Petro Poroschenko, der mit 18 Prozent aber den Einzug in die Stichwahl schaffte. Nicht geschafft hat es die frühere Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, die nur 14 Prozent der Stimmen erreichte. Die Wahlberechtigung lag bei 63 Prozent.

Selenskij gegen Poroschenko in der Stichwahl

Radio
FJ8
In der Ukraine hat der Komiker Wolodimir Selenskij die erste Runde der Präsidentenwahl klar gewonnen. Nach mehreren übereinstimmenden Nachwahlbefragungen liegt Selenskij mit 30 Prozent klar in Führung vor Amtsinhaber Petro Poroschenko; er gewann etwa 18 Prozent der Stimmen und zieht als zweiter in die Stichwahl ein, die in drei Wochen stattfindet. Nicht geschafft hat den Einzug die frühere Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, die auf etwa 14 Prozent kam. Sie ist aber noch nicht bereit, ihre Niederlage anzuerkennen, an der es

Selenskij gegen Poroschenko am Ostersonntag

Fernsehen
ZiB7 / ZiB8

In der Ukraine hat der Komiker Wolodimir Selenskij die erste Runde der Präsidentenwahl klar gewonnen. Nach mehreren übereinstimmenden Nachwahlbefragungen liegt Selenskij mit 30 Prozent klar in Führung vor Amtsinhaber Petro Poroschenko, der mit 18 Prozent aber den Einzug in die Stichwahl schaffte. Nicht geschafft hat es die frühere Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, die nur 14 Prozent der Stimmen erreichte. Die Wahlberechtigung lag bei 63 Prozent.

Selenskij führt nach erster Runde

Radio
ZiB2

In der Ukraine hat der Komiker Wolodimir Selenskij die erste Runde der Präsidentenwahl klar gewonnen. Nach mehreren übereinstimmenden Nachwahlbefragungen liegt Selenskij mit 30 Prozent klar in Führung vor Amtsinhaber Petro Poroschenko. Christian Wehrschütz berichtet:

Selenskij führt klar nach erstem Wahlgang

Fernsehen
ZiB2

In der Ukraine hat der Komiker Wolodimir Selenskij die erste Runde der Präsidentenwahl klar gewonnen. Nach mehreren übereinstimmenden Nachwahlbefragungen liegt Selenskij mit 30 Prozent klar in Führung vor Amtsinhaber Petro Poroschenko; er gewann etwa 18 Prozent der Stimmen und zieht als zweiter in die Stichwahl ein, die am Ostersonntag, dem 21. April stattfinden wird. Nicht geschafft hat den Einzug die frühere Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, die auf etwa 14 Prozent kam. Sie ist aber noch nicht bereit, ihre Niederlage anzuerkennen, an der es aber kaum noch Zweifel gibt.

Erste Runde der Präsidentenwahl

Fernsehen
ZiB1

In der Ukraine hat heute die erste Runde der Präsidentenwahl stattgefunden. Um das Amt bewarben sich 39 Kandidaten. Stimmberechtigt waren 30 Millionen Ukrainer und Ukrainerinnen. Als Favorit im ersten Wahlgang galt der Komiker und Schauspieler Wolodimir Selenskij. Nach der Stimmabgabe führte das österreichische Institut Sora eine Nachwahlbefragung durch. Befragt wurden etwa 20.000 Wählerinnen und Wähler.

Erste Runde der Präsidentenwahl

Radio
J18

In der Ukraine findet heute die erste Runde der Präsidentenwahl statt. Um das Amt bewerben sich 39 Kandidaten. Formell stimmberechtigt sind mehr als 35,5 Millionen Ukrainer und Ukrainerinnen. Tatsächlich im Land leben dürften aber weniger als 30 Millionen Wahlberechtigte. Christian Wehrschütz berichtet:

Ukraine wählt Präsidenten

Fernsehen
ZiB17

In der Ukraine findet heute die erste Runde der Präsidentenwahl statt. Um das Amt bewerben sich 39 Kandidaten. Formell stimmberechtigt sind mehr als 35,5 Millionen Ukrainer und Ukrainerinnen. Tatsächlich im Land leben dürften aber weniger als 30 Millionen Wahlberechtigte.

Ukraine wählt Präsidenten

Radio
Ö1Ö2Ö3 NR J17

In der Ukraine findet heute die erste Runde der Präsidentenwahl statt. Um das Amt bewerben sich 39 Kandidaten. Formell stimmberechtigt sind mehr als 35,5 Millionen Ukrainer und Ukrainerinnen. Tatsächlich im Land leben dürften aber weniger als 30 Millionen Wahlberechtigte. Christian Wehrschütz berichtet:

Die Ukraine wählt neuen Präsidenten

Zeitung
Kleine Zeitung
Stell Dir vor, es gibt eine Fernsehdebatte der drei Spitzenkandidaten für die Präsidentenwahl – und keiner geht hin! So geschehen im öffentlich-rechtlichen Fernsehsender NTU vorgestern in Kiew. Im Studio versammelt waren zwei Moderatoren, Experten und Journalisten; doch der in Umfragen führende Komiker Wolodimir Silenskij und Amtsinhaber Petro Poroschenko kamen nicht. Mit Poroschenko kämpft die frühere Ikone der Organgenen Revolution, Julia Timoschenko, um den Einzug in die Stichwahl. Timoschenko tauchte im Studio

Bericht 711 bis 720 von 1344

Facebook Facebook