× Logo Mobil

Berichte Ukraine

Bericht 461 bis 470 von 1107

Vor Stichwahl in der Ukraine

Fernsehen
ZiB1

In der Ukraine findet morgen die Stichwahl um das Amt des Präsidenten statt. Klarer Favorit ist der politische Kabarettist Wolodimir Selenskij. Er gewann im ersten Durchgang vor drei Wochen 30 Prozent und damit fast doppelt so viele Stimmen wie Amtsinhaber Petro Poroschenko. Höhepunkt und Abschluss des Wahlkampfes war gestern die Konfrontation der beiden Spitzenkandidaten in einem Fußballstadion in Kiew:

Vor Stichwahl in der Ukraine

Zeitung
Kleine Zeitung
In der Ukraine herrscht seit heute bis zur Öffnung der Wahllokale am Sonntag früh Wahlschweigepflicht. Somit darf keinerlei Wahlkampf mehr geführt werden. Der Höhepunkt dieser Kampagne zwischen dem ersten Durchgang vor drei Wochen und der Stichwahl am Ostersonntag war gestern das Duell zwischen den beiden Kandidaten. In Führung liegt der politische Kabarettist Volodimir Selenskij, der vor drei Wochen mit 30 Prozent knapp doppelt so viel Stimmen erreichte wie Amtsinhaber Petro Poroschenko. Poroschenko war es auch, der Selenskij zu einer Fernsehdebatte aufforderte, die beide Kandidaten

Nachlese der Debatte in Kiew zur Präsidentenwahl

Radio
FJ7
In der Ukraine findet am Sonntag die Stichwahl um das Präsidentenamt statt. Seit Mitternacht herrscht bereits Wahlschweigepflicht; das letzte große Ereignis war jedenfalls gestern die einzige direkte Konfrontation der zwei Kandidaten, von Amtsinhaber Petro Poroschenko und dem politischen Kabarettisten Volodimir Selenskji. Seelenskij führt nach dem ersten Wahlgang und nach allen

Vor Stichwahl in der Ukraine

Radio
Europajournal
In der Ukraine findet am Sonntag die Stichwahl um das Amt des Präsidenten statt. Im ersten Wahlgang am 31. März erreichte Amtsinhaber Petro Poroschenko mit etwa 14 Prozent die Stichwahl. Doppelt so viele Stimmen bekam der politische Kabarettist Wolodimir Selenskij; nach allen Umfragen liegt er nun ganz klar vor Proschenko in Führung. Zwischen den beiden Kandidaten gab es nun ein wochenlanges Tauziehen um eine direkte Konfrontation, die nun heute, am letzten Tag des Wahlkampfes, am Karfreitag, in einem Fußballstadion in Kiew stattfinden soll. Der Wahlkampf bis zur Stichwahl war außerordentlich schmutzig und wurde vor allem vom Stab von Präsident Petro Poroschenko auch mit massiven persönlichen An- und Untergriffen

Vor der Debatte zwischen Kandidaten in Kiew

Radio
J18

In diesen Minuten soll in der Kiew die Debatte zwischen den beiden Kandidaten für die Stichwahl um das Amt des Präsidenten, Amtsinhaber Petro Poroschenko, und seinem Herausforderer, dem politischen Kabarettisten Volodimir Selenskij, beginnen. Austragungsort ist kein TV-Studio, sondern ein Fußballstadion im Zentrum von Kiew, in dem bis zu 70.000 Zuschauer Platz haben. Aus Kiew berichtet unser Ukraine-Korrespondent Christian Wehrschütz:

Die Ukraine vor der Stichwahl

Fernsehen
ZiB2
In der Ukraine findet am Sonntag die Stichwahl um das Präsidentenamt statt. Klarer Favorit ist der politische Kabarettist Wolodimir Selenskij; im ersten Wahlgang vor drei Wochen gewann er 30 Prozent und damit fast doppelt so viele Stimmen wie Amtsinhaber Petro Poroschenko. Umfragen deuten nun darauf hin, dass Selenskij ganz klar führt, Poroschenko somit den Rückstand nicht aufholen kann. Inhaltlich bekennen sich beide Bewerber zum Weg der

Interview Wahlkampfmanager Selenskij

Radio
MiJ
In der Ukraine findet am Sonntag die Stichwahl um das Amt des Präsidenten statt. Im ersten Wahlgang am 31. März erreichte Amtsinhaber Petro Poroschenko mit etwa 14 Prozent die Stichwahl. Doppelt so viele Stimmen bekam der politische Kabarettist Wolodimir Selenskij; nach allen Umfragen liegt er nun ganz klar vor Proschenko in Führung. Zwischen den beiden Kandidaten gab es nun ein wochenlanges Tauziehen um eine direkte Konfrontation

Die Ukraine zwischen IT-Boom und Auswanderung

Radio
Saldo
Wahljahre sind in keinem Land besonders gut geeignet für tiefgreifende Reformen. Das gilt auch für die Ukraine, in der gestern die erste Runde der Präsidentenwahl stattfand. Sie trug nicht gerade zur Beruhigung möglicher ausländischer Investoren bei, weil mit dem politischen Kabarettisten Wolodimir Selenskij ein politischer Neuling in Führung liegt, dessen politisches Programm noch ziemlich unklar ist. Hinzu kommt, dass im Herbst auch noch das Parlament

Der Kabarettist als politischer Stern

Zeitung
Kleine Zeitung
Jörg Haider weiland in Österreich, Beppe Grillo und seine Fünf-Sterne-Bewegung in Italien, der frühere Kabarettist und Ministerpräsident Marjan Sarec in Slowenien und nun der politische Kabarettist Wolodimir Selenskij in der Ukraine – in vier sehr unterschiedlichen politischen Kulturen waren und sind Persönlichkeiten erfolgreich, die gegen die herrschende politische Klasse antreten. Denn es gibt auch gemeinsame Gründe für den Aufstieg. Dazu zählen erstarrte politische Systeme, die zentrale Anliegen weiter Teile der Bevölkerung negieren, gesellschaftliche

Selenskij gegen Poroschenko am Ostersonntag

Fernsehen
ZiB1

In der Ukraine wird in drei Wochen in einer Stichwahl über das Amt des Staatspräsidenten entschieden. Beim gestrigen ersten Wahlgang erreichte kein Bewerber die absolute Mehrheit. In der Stichwahl treffen der politische Kabarettist Wolodimir Selenskij und Amtsinhaber Petro Poroschenko aufeinander.

Bericht 461 bis 470 von 1107

Facebook Facebook