Die ukrainische Landwirtschaft und die Folgen

Ukraine / Fernsehen / ZiB1 / 2022-06-15 19:00

Einleitung

Russland führt gegen die Ukraine nicht nur militärisch, sondern auch wirtschaftlich Krieg; dazu zählt die Blockade der Häfen am Schwarzen Meer; davon betroffen sind auch die EU und viele andere Länder, weil die Ukraine vor dem Krieg zu den fünf größten Getreideexporteuren der Welt gezählt hat. Einen Ersatz für die Exporte mit dem Schiff gibt es nicht, trotzdem tun EU und Ukraine alles, um so viel Getreide wie möglich über dem Landweg transportieren zu können:

Detail

Russland führt gegen die Ukraine nicht nur militärisch, sondern auch wirtschaftlich Krieg; dazu zählt die Blockade der Häfen am Schwarzen Meer; davon betroffen sind auch die EU und viele andere Länder, weil die Ukraine vor dem Krieg zu den fünf größten Getreideexporteuren der Welt gezählt hat. Einen Ersatz für die Exporte mit dem Schiff gibt es nicht, trotzdem tun EU und Ukraine alles, um so viel Getreide wie möglich über dem Landweg transportieren zu können:

Berichtsinsert: Christian Wehrschütz aus der Ukraine

Inserts: Markijan Dmitrosewitsch, Stellv. Landwirtschaftsminister der Ukraine

Gesamtlänge: 1‘36

Staus soweit das Auge reicht; sie prägen nach wie vor das Bild an ukrainischen Grenzübergängen zu Polen und anderen EU-Staaten. Exportiert wird aber nicht nur Getreide, dessen Ausfuhr deutlich zugenommen hat:

25'40 - Steigerung - 26'26'8

"Im März exportierten wir 200.000 Tonnen; im April war es schon eine Million und im Mai waren es 1,8 Millionen Tonnen. das ist auch ein Ergebnis der Verringerung der bürokratischen Hindernisse auch durch unsere europäischen Partner."

Auf die Eisenbahn entfallen bisher 40 Prozent der Exporte; eine Steigerung erfordert zusätzliche Infrastruktur:

7'01'5 - Mehr Eisenbahn - 7'55

"Wir benötigen aus Europa mehr Wagons, die Getreide transportieren können, doch wir brauchen Hubs, Umschlagsplätze, um umladen zu können. Wir nutzen die Breitspur, Europa aber die engere Normalspur; daher müssen wir ständig be- und- entladen."

Die Probleme der ukrainischen Landwirtschaft reichen weit über den Transport hinaus, und könnten im kommenden Jahr noch stärker spürbar werden:

18'35'2 - Probleme und geringere Ernte - 19'30

"Im Vergleich zum Vorjahr haben wir etwa 80 Prozent des Frühlingsgetreides gesät, doch die Ernte wird nur 50 Prozent des Vorjahres erreichen. Die Gründe dafür sind: weniger Treibstoff, weniger Dünger, weniger Saatgut, eine geringere Qualität der Aussaat, und das führt zu einer niedrigeren Ernte. “

Auch bei den Lagerkapazitäten gibt es kriegsbedingt Probleme. Geplant ist mobile Lager zu schaffen, die als Zwischenlösung dienen sollen.