IT Boom in der Ukraine

Ukraine / Fernsehen / Aktuell nach Eins / 2021-12-21 13:00

Einleitung

Die Ukraine ist zweifellos ein Land, das man eher mit Krieg, Korruption und Oligarchen verbindet. Dass diese Assoziationen einseitig sind, zeigt der Umstand, dass das osteuropäische Land immer mehr zu einem Zentrum der IT-Industrie wird. Dieser Sektor wächst pro Jahr um 30 Prozent, bereits 40 Prozent der Exporterlöse entfallen auf diesen Industriezweig. Durch steuerliche Anreize versucht die politische Führung in Kiew diese Entwicklung zu verstärken. Das Land profitiert dabei von einem guten Bildungswesen, dessen Ingenieure bereits vor Beginn der Digitalisierung technische Höchstleistungen vollbracht haben.

Detail

Die Ukraine ist zweifellos ein Land, das man eher mit Krieg, Korruption und Oligarchen verbindet. Dass diese Assoziationen einseitig sind, zeigt der Umstand, dass das osteuropäische Land immer mehr zu einem Zentrum der IT-Industrie wird. Dieser Sektor wächst pro Jahr um 30 Prozent, bereits 40 Prozent der Exporterlöse entfallen auf diesen Industriezweig. Durch steuerliche Anreize versucht die politische Führung in Kiew diese Entwicklung zu verstärken. Das Land profitiert dabei von einem guten Bildungswesen, dessen Ingenieure bereits vor Beginn der Digitalisierung technische Höchstleistungen vollbracht haben.

Berichtsinsert: Christian Wehrschütz aus der Ukraine

Insert1: Dmitro Schwetz, Mitbegründer der Firma „Reface“

Insert2: Michail Fedorow, Minister für Digitalisierung der Ukraine

Gesamtlänge: 2’40

Die Antonow AN-225 mit dem Namen Mrija, zu Deutsch Traum, ist das größte Transportflugzeug der Welt. Eingesetzt wird der ukrainische Gigant weltweit, um enorme Lasten zu transportieren. Mrija ist ein Symbol für die Fähigkeiten ukrainischer Ingenieure, wobei das Land generell über gute ausgebildete Arbeitskräfte verfügt. Dazu zählen auch bis zu 250.000 Personen, die im boomenden IT-Sektor arbeiten, wobei pro Jahr 30.000 Universitätsabsolventen hinzukommen. Ein Beispiel dafür ist das vor drei Jahren gegründete Unternehmen „Reface“. Die App ermöglicht es den Nutzern ihr Foto in viele Bilder oder Videos zu kopieren und dabei auch singende Botschaften an Freunde zu verschicken. 190 Millionen Menschen haben die APP heruntergeladen, 10 Millionen nutzen sie jeden Monat:

„Wie verstehen, welcher Inhalt den Menschen gefällt, doch die Grundidee unseres Produkts ist, dass man mit einem Click eine Berühmtheit oder ein Sportler werden oder sich einfach in persönlicher Form an seine Freunde wenden und ihnen etwa zu Silvester gratulieren kann."

Motor der Digitalisierung ist Minister Michael Fedorow, der 2019 für den Wahlkampf von Präsident Volodimir Selenskij in den sozialen Netzwerken zuständig war:

"In diesem Jahr haben wir mehr als eine Millionen Ukrainer an ein Kabelinternet mit guter Qualität angeschlossen; das sind etwa 3.000 Dörfer Tausende Gebäude der sozialen Infrastruktur wie Krankenhäuser, Feuerwehren und Schulen. Bei dem Tempo werden wir binnen zwei Jahren 95 Prozent aller Ortschaften mit einem Kabelanschluss für das Internet versorgt haben. Wir entwickeln auch sehr aktiv 4G und 5G. Im Vorjahr haben mehr als drei Millionen Ukrainer zum ersten Mal einen Zugang zu 4G erhalten. Mehr als acht Millionen wurden von 3G auf 4G umgestellt. Außerdem bauen wir auch die internationalen Leitungssysteme aus."

Bei der Nutzung des Internets liegt die Ukraine vor vielen entwickelten Staaten in der EU. Auch das zeigt, wie falsch viele Klischees über dieses Land sind, die von Krieg, Bürokratie und Korruption geprägt sind.