Ukraine Krim Gipfeltreffen in Kiew

Ukraine / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2021-08-23 07:00

Einleitung

Vor mehr als sieben Jahren annektierte Russland handstreichartig die Halbinsel Krim. Nun versucht die Ukraine, dieses Thema durch einen Krim-Gipfel in Kiew wieder auf die internationale Tagesordnung zu setzen. Aus Kiew berichtet unser Ukraine-Korrespondent Christian Wehrschütz

Detail

Vor mehr als sieben Jahren annektierte Russland handstreichartig die Halbinsel Krim. Nun versucht die Ukraine, dieses Thema durch einen Krim-Gipfel in Kiew wieder auf die internationale Tagesordnung zu setzen. Aus Kiew berichtet unser Ukraine-Korrespondent Christian Wehrschütz

Die sogenannte Krim-Plattform ist ein Projekt des ukrainischen Präsidenten; ihr Ziel ist es, die Annexion der Halbinsel wieder auf die internationale politische Tagesordnung zu setzen. Dabei sollen die 44 Staaten in Kiew eine Erklärung unterschreiben, die die Annexion verurteilt. Außerdem sollen weitere Sanktionen gegen Russland, die Lage der Menschenrechte auf der Halbinsel, vor allem die Lage der Krim-Tataren, sowie Fragen der Sicherheit im Asowschen und Schwarzen Meer erörtert werden. Ob aus der Konferenz mehr folgen wird als die rituelle politische Nichtanerkennung der Annexion durch Russland, bleibt abzuwarten. Moskau ist nicht bereit, das Thema Krim überhaupt nur zu erörtern, und derzeit ist kein Szenario in Sicht, dass die Krim wieder unter die Hoheit der Ukraine zurückbringen könnte.