Erdrutschsieg für Selenskij bei der Wahl

Ukraine / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2019-07-22 06:00

Einleitung

Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in der Ukraine hat die Partei von Volodimir Selenskij den erwarteten Erdrutschsieg eingefahren. Seine Partei wurde mit mehr als 40 Prozent klar stimmenstärkste Kraft. Aus Kiew berichtet Christian Wehrschütz:

Detail

Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in der Ukraine hat die Partei von Volodimir Selenskij den erwarteten Erdrutschsieg eingefahren. Seine Partei wurde mit mehr als 40 Prozent klar stimmenstärkste Kraft. Aus Kiew berichtet Christian Wehrschütz:

In der Ukraine gibt es weiter nur Nachwahlbefragungen, die aber alle übereinstimmen. Demnach erreichte Selenskij Partei „Diener des Volkes“ 44 Prozent. Zweitstärkste Kraft wurde eine prorussische Partei mit mehr als 12 Prozent. Dritte wurde die Nationalisten von Ex-Präsident Petro Poroschenko mit mehr als 8 Prozent, gefolgt von der Partei der früheren Ministerpräsidentin Julia Timoschenko mit etwa 7 Prozent. Den Einzug ins Parlament schaffte mit 6 Prozent noch die Partei „Stimme“ des Rockstars Swajtoslaw Vakartschuk. Für ihn sprach sich in der Wahlnacht Präsident Selenskij als Koalitionspartner aus. Die Nachwahlbefragung bezieht sich nur auf die Parteilisten, über die die mehr als die Hälfte der Sitze vergeben wird. Angaben über die Mandatsverteilung in den Einerwahlkreisen liegen noch nicht vor.