Berichte Slowenien


Name Typ Einleitungstext Sendung Datum
Slowenien übernimmt Präsidentschaft
Fernsehen Slowenien hat seit heute die Präsidentschaft in der EU, und zwar zum zweiten Mal. Das erste Mal führte Slowenien die Präsidentschaft der EU im ersten Halbjahr 2008, in einer Zeit, in der noch keine Krisen die EU heimgesucht haben. Doch nach Wirtschaft- Migrations- und Corona-Krise hat nun die Regierung auch ihr Programm an diese Krisen angepasst. Laibach hat sich vier Prioritäten gesetzt; so soll die EU auch als Lehre aus der COVID-Krise selbständiger und krisenfester werden. Außerdem sollen die Digitalisierung und die... DDK 2021-07-10
Brennende Grenze - Beginn des jugoslawischen Dramas
Fernsehen

Brennende Grenze - Beginn des jugoslawischen Dramas

Christian Wehrschütz

Kamera: Andrej Suvacarov

Drohne: Luka Suvacarov

Schnitt: Barbara Katzelmayer

AKM

Komponist und Interpret: David Byrne

Titel:
„The Lodger“. Länge: 2min12sek
„Mnemonic Discordance“.  Länge: 2min06sek

Thrill Jockey Records  (thrill133)

Mod

Vor 30 Jahren begann mit den Unabhängigkeitserklärungen von Slowenien und Kroatien der blutige Zerfall des sozialistischen Jugoslawien, das den Tod seines Staatsgründers, des Diktators Josip Broz Tito, gerade einmal um 10 Jahre überlebt hatte. Der Krieg in Slowenien dauerte nur zehn Tage, die Kriege in Kroatien und Bosnien und Herzegowina aber jeweils mehr als drei Jahre und auch die Zahl der Opfer, Vertriebenen und Flüchtlinge war weit höher. 1999 folgte dann als Höhepunkt der NATO-Krieg um den Kosovo, der de facto dazu führte, dass Serbien die Kontrolle über seine albanisch dominierte Provinz verlor! Doch die Unabhängigkeit des Kosovo haben nach wie vor viele Staaten nicht anerkannt, und auch die Folgen der Auflösung des Tito-Staates sind weiter spürbar.

...
ORFIII 2021-07-03
Slowenien: Byzantinisch-Habsburgisch-Balkanisch
Zeitung Frage: „Was ist der Unterschied zwischen dem diplomatischen Protokoll und Terroristen?“ Antwort: „Mit Terroristen kann man verhandeln!“ Dieser Journalisten-Witz bestätigt sich in Slowenien bei Besuchen österreichischer Spitzenpolitiker praktisch jedes Mal. Das zwei Millionen-Einwohner-Land hat ein byzantinisch anmutendes Protokoll unabhängig von der politischen Farbe des Amtsträgers, wobei aber die „linke Reichshälfte“ in Slowenien im Umgang mit Journalisten weit professioneller und offener ist als insbesondere der amtierende... Kleine Zeitung 2021-07-01
zweite EU-Präsidentschaft
Zeitung „Gemeinsam. Widerstandsfähig. Europa.“ – so lautet das Motto der EU-Präsidentschaft, die ab heute in den Händen Sloweniens liegt. Aus diesem Wahlspruch hat die Regierung in Laibach vier Schwerpunkte erarbeitet, die in den kommenden sechs Monaten vorangetrieben werden sollen. Erstens soll eine Lehre aus der Corona-Krise und der damit verbundenen Schwäche der EU gezogen werden. Dazu zählt die Abhängigkeit von Importen von Arzneimitteln, sprich Impfstoff. Daher sollen Forschung, Entwicklung und Produktion in der... Kleine Zeitung 2021-07-01
Gespaltenes Slowenien übernimmt EU-Präsidentschaft
Radio Slowenien übernimmt heute die Präsidentschaft in der EU. Laibach hat sich vier Prioritäten gesetzt; so soll die EU auch als Lehre aus der COVID-Krise selbständiger und krisenfester werden. Außerdem sollen die Digitalisierung und die Cyber-Sicherheit gestärkt werden. Das Motto Sloweniens lautet: Gemeinsam. Widerstandsfähig.Europa. – ein Wahlspruch den das Land innenpolitisch nicht wirklich erfüllt. Denn politisch ist Slowenien sehr polarisiert, zwischen... MiJ 2021-07-01
Slowenien und EU
Fernsehen

Slowenien hat seit heute die Präsidentschaft in der EU. Laibach hat sich vier Prioritäten gesetzt; so soll die EU auch als Lehre aus der COVID-Krise selbständiger und krisenfester werden. Außerdem sollen die Digitalisierung und die Cyber-Sicherheit gestärkt werden. Das Motto Sloweniens lautet: Gemeinsam. Widerstandsfähig.Europa. – ein Wahlspruch den das Land innenpolitisch nicht wirklich erfüllt.

...
Kärnten Heute 2021-07-01
Slowenien übernimmt morgen EU-Präsidentschaft
Fernsehen

Slowenien übernimmt morgen die Präsidentschaft in der EU. Laibach hat sich vier Prioritäten gesetzt; so soll die EU auch als Lehre aus der COVID-Krise selbständiger und krisenfester werden. Außerdem sollen die Digitalisierung und die Cyber-Sicherheit gestärkt werden. Das Motto Sloweniens lautet: Gemeinsam. Widerstandsfähig.Europa. – ein Wahlspruch den das Land innenpolitisch nicht wirklich erfüllt.

...
ZiB1 2021-06-30
Slowenien feierte 30 Jahr Unabhängigkeit
Radio

Slowenien hat gestern Abend der Unabhängigkeitserklärung vor 30 Jahren gedacht. Der Festakt dazu fand am Platz der Republik vor dem Parlament in Laibach statt. Es berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz:

...
Ö1Ö2Ö3 NR 2021-06-26
Slowenien feierte 30 Jahr Unabhängigkeit
Radio Slowenien hat gestern Abend der Unabhängigkeitserklärung vor 30 Jahren gedacht. Der Festakt dazu fand am Platz der Republik vor dem Parlament in Laibach statt. Gezeigt wurde die gesamte Bandbreite Sloweniens, von der Volkskultur über Balletteinlagen bis zur Moderne. Die Festreden hielten Staatspräsident Borut Pahor und Ministerpräsident Janez Jansa. Grußbotschaften überbrachten... FJ7 2021-06-26
30 Jahre Beginn des Zerfalls von EX JU
Radio Vor 30 Jahren begann mit den Unabhängigkeitserklärungen von Slowenien und Kroatien der blutige Zerfall des sozialistischen Jugoslawien, das den Tod seines Staatsgründers, des Diktators Josip Broz Tito, gerade einmal um 10 Jahre überlebt hatte. Der Krieg in Slowenien dauerte nur zehn Tage, war aber leider nur ein Vorspiel für all die Schrecken, die dann in Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie im Kosovo noch folgen sollten. Der blutige Zerfall des ehemaligen Jugoslawien begann an der Staatsgrenze zwischen Österreich und Jugoslawien, der heutigen Grenze zu Slowenien, weil die Volksarmee versuchte, Grenzübergänge... Europajournal 2021-06-25
Das Bundesheer an der Staatsgrenze
Zeitung

„Unsere stärkste Waffe war das Glück!“

Am Abend des 26. Juni proklamierte Slowenien feierlich in Laibach seine Unabhängigkeit; bereits am Nachmittag desselben Tages rollten die ersten Panzer der jugoslawischen Volksarmee in Richtung Grenze zu Italien, um diese Loslösung von Jugoslawien zu verhindern. Am 27. Juni wurden bereits an verschiedenen Frontabschnitten gekämpft; am 28. Juni besetzten Panzer der Volksarmee den Grenzübergang Gornja Radgona am Ufer der Mur. In der Stadt gab es ebenfalls am selben Tag bereits heftige Kämpfe.

...
Kleine Zeitung 2021-06-24
Der Kampf um die Fahne
Zeitung Während des Krieges verletzte die jugoslawische Luftwaffe wiederholt den österreichischen Luftraum. So überflogen am 28. Juni 1991 Hubschrauber mit Rotem Stern die Kaserne in Straß. Stunden später erfuhr Oberstleutnant Josef Paul Puntigam, dass mehrere jugoslawische Hubschrauber auf dem Bubenberg bei Spielfeld eine Luftlandung durchgeführt hatten. Puntigam fuhr mit seinem... Kleine Zeitung 2021-06-24
30 Jahre Fall JU an der Grenze
Fernsehen Vor 30 Jahren begann mit den Unabhängigkeitserklärungen von Slowenien und Kroatien der blutige Zerfall des sozialistischen Jugoslawien, das den Tod seines Staatsgründers, des Diktators Josip Broz Tito, gerade einmal um 10 Jahre überlebt hatte. Geographisch begann an dieser Krieg an der Staatsgrenze zwischen Österreich und Jugoslawien, der heutigen Grenze zu Slowenien, weil die Volksarmee versuchte, Grenzübergänge wieder in Besitz zu nehmen, die slowenische... Aktuell nach Eins 2021-06-23
30 Jahre nach dem Beginn des Zerfalls
Fernsehen Vor 30 Jahren begann mit den Unabhängigkeitserklärungen von Slowenien und Kroatien der blutige Zerfall des sozialistischen Jugoslawien, das den Tod seines Staatsgründers, des Diktators Josip Broz Tito, gerade einmal um 10 Jahre überlebt hatte. Der Krieg in Slowenien dauerte nur zehn Tage, die Kriege in Kroatien und Bosnien und Herzegowina aber jeweils mehr als drei Jahre und auch die Zahl der Opfer, Vertriebenen und Flüchtlinge war weit höher. 1999 folgte... Weltjournal 2021-06-23
Bundesheereinsatz an der Staatsgrenze
Radio Am 26. Juni 1991, also vor 30 Jahren, erklärte Slowenien seine Unabhängigkeit. Bereits am Nachmittag desselben Tages schickte die jugoslawische Volksarmee in Marsch, um die Grenzübergänge zu Italien und Österreich zu besetzen. Damit sollte der Welt demonstriert werden, dass Slowenien keine Chance hatte, sich von Jugoslawien abzuspalten. Doch der Widerstand war stärker als von Belgrad erwartet; angesichts der heftigen Kämpfe entschloss sich der damalige Verteidigungsminister Werner Fasslabend dann am Abend des 28. Juni und befahl dem Bundesheer den Sicherungseinsatz an der Staatsgrenze in Kärnten und der Steiermark. Mit insgesamt 7.700 Soldaten war das der größte militärisc... MiJ 2021-06-23
Stoffsammlung: Brennende Grenze
Sonstiges

20210603 Zerfall Jugoslawien vor 30 Jahren Wehrschütz

JPP, Hochgrassnitzberg

22'4 - Herr Hauptmann 49'00

"Herr Hauptmann, das Spiel ist aus! Die serbische Armee zieht sich aus Slowenien zurück. Im Hause unten warten slowenische Soldaten auf Sie, legen Sie die Waffen nieder. Sie werden noch heute nach Belgrad rücküberführt. Sie haben mein Ehrenwort. Ich habe dieses Ehrenwort von der österreichischen Politik bekommen, dass ich Ihnen das sagen darf."

1'34'5 - Das Besondere - 1'45'4

"Ich glaube, es gibt in Österreich keine zweite Stelle, wo wir Zeugen der freiwilligen Waffenniederlegung einer jugoslawischen Einheit wurden."

...
Stoffsammlung 2021-06-23
Sloweniens Kampf um die Unabhängigkeit
Zeitung Der kleine Grenzübergang Grablach-Holmec bei Bleiburg macht einen sehr beschaulichen, wenn nicht gar verschlafenen Eindruck. Bei meinem Lokalaugenschein Anfang Juni wurde nur auf österreichischer Seite kontrolliert, und auch das nur wegen der Corona-Pandemie. Auf slowenischer Seite war gar kein Grenzpolizist anzutreffen, ihr kleines Haus war verschlossen und verwaist. Ein Gedenkstein auf slowenischer Seite erinnert jedoch daran, dass vor 30 Jahren... Kleine Zeitung 2021-06-22
Sloweniens Kampf um die Unabhängigkeit
Radio Vor 30 Jahren begann mit den Unabhängigkeitserklärungen von Slowenien und Kroatien der blutige Zerfall des sozialistischen Jugoslawien, das den Tod seines Staatsgründers, des Diktators Josip Broz Tito, gerade einmal um 10 Jahre überlebt hatte. Der Krieg in Slowenien dauerte nur zehn Tage und forderte weniger als 100 Todesopfer. Dass Slowenien seine Unabhängigkeit erkämpfte lag auch an der guten Vorbereitung auf den Tag X, die bereits viele Monate vor... MiJ 2021-06-21
Slowenien vor 30 Jahren
Fernsehen

Vor 30 Jahren begann mit den Unabhängigkeitserklärungen von Slowenien und Kroatien der blutige Zerfall des sozialistischen Jugoslawien, das den Tod seines Staatsgründers, des Diktators Josip Broz Tito, gerade einmal um 10 Jahre überlebt hatte. Der Krieg in Slowenien dauerte nur zehn Tage und forderte weniger als 100 Todesopfer. Dass Slowenien seine Unabhängigkeit erkämpfte lag auch an der guten Vorbereitung auf den Tag X, die bereits viele Monate vor Kriegsbeginn einsetzte. Der kurze aber heftige Krieg führte auch zum größten militärischen Einsatzes des Bundesheeres an der Staatsgrenze.

...
Dobar Dan Koroska 2021-06-19
30 Jahre Fall JU an der Grenze
Fernsehen Vor 30 Jahren begann mit den Unabhängigkeitserklärungen von Slowenien und Kroatien der blutige Zerfall des sozialistischen Jugoslawien, das den Tod seines Staatsgründers, des Diktators Josip Broz Tito, gerade einmal um 10 Jahre überlebt hatte. Geographisch begann an dieser Krieg an der Staatsgrenze zwischen Österreich und Jugoslawien, der heutigen Grenze zu Slowenien, weil die... Aktuell nach Eins 2021-06-15