Berichte Slowenien


Name Typ Einleitungstext Sendung Datum
Gegner von COVID-Impfungen in Slowenien
Fernsehen Slowenien zählt zu den Ländern in der EU, in denen der Widerstand gegen eine Corona-Impfung besonders groß ist. Nach einer Umfrage des Gallup-Instituts ist die slowenische Bevölkerung in dieser Frage tatsächlich gespalten. 48 Prozent sagen demnach nein, 49 Prozent ja. Groß ist auch der Widerstand gegen Corona-Schutzmaßnahmen, die die Regierung angeordnet hat. Widerstand gibt es auch in anderen Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien, in denen die Durchimpfungsrate ebenfalls deutlich niedriger ist als in vielen Staaten der EU, obwohl etwa Impfstoff... Report 2021-10-12
Gegner von COVID-Impfungen in Slowenien
Fernsehen Slowenien zählt zu den Ländern in der EU, in denen der Widerstand gegen eine Corona-Impfung besonders groß ist. Nach einer Umfrage des Gallup-Instituts ist die slowenische Bevölkerung in dieser Frage tatsächlich gespalten. 48 Prozent sagen demnach nein, 49 Prozent ja. Groß ist auch der Widerstand gegen Corona-Schutzmaßnahmen... DDK 2021-10-10
WEstbalkan Gipfel in Brdo
Zeitung Wenn Engel reisen, weint der Himmel, lautet ein Sprichwort; ob Engel auch bei dem EU-Gipfel in welcher Form auch immer anwesend waren, ist natürlich nicht festzustellen. Fest steht aber, dass es den ganzen Tag in Brdo, 20 Kilomer nordwestlich von Laibach, in Strömen regnete. Doch auch Engelszungen hätten beim EU-Gipfel gestern nicht ein konkretes Datum für den Beginn von Beitrittsgesprächen mit Albanien und Nordmazedonien erreichen können. Zu groß ist der Widerstand einzelner EU-Mitglieder. Positiv wertet Bundeskanzler Sebastian Kurz... Kleine Zeitung 2021-10-07
Slowenien Gipfel Hängepartie EU Balkan geht weiter
Radio

In Slowenien findet heute der Westbalkan-Gipfel der EU statt; er soll ein Zeichen setzten, dass die EU diese Region nicht vernachlässigt und formell eine Beitrittsperspektive lebt. Aus Slowenien berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz:

...
Ö1Ö2Ö3 NR 2021-10-06
Massive Ausschreitungen nach Anti COVID Demo in Laibach
Radio

In Laibach hat die slowenische Polizei gestern mehrfach Tränengas und Wasserwerfer gegen Demonstranten eingesetzt, die im Zentrum gegen Corona-Maßnahmen der Regierung auf die Straße gegangen sind. Nach Angaben slowenischer Medien haben Demonstranten dabei auf einem von der Polizei gesperrten Platz das Auto einer ausländischen Delegation umzingelt. Das führte dann offenbar zum Einsatz von Tränengas und Wasserwerfern, der bis zum Abend andauerte. In Slowenien begann gestern Abend der Westbalkan-Gipfel der EU; viele ausländische Delegationen waren zu Vorgesprächen in der Stadt. Hautnah bei den Demonstrationen dabei war auch unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz; hier sein Bericht:

...
FJ7 2021-10-06
Hängepartie EU Balkan geht weiter
Zeitung In Slowenien beginnt heute der Westbalkan-Gipfel der EU. Neben alle Mitgliedsstaaten werden auch die Spitzenpolitiker der sogenannten Westbalkan-Staaten anwesend sein, die alle einen Beitritt zur EU anstreben; es sind dies der Kosovo, Bosnien und Herzegowina sowie Nord-Mazedonien, Albanien, Serbien und Montenegro. Der Tag des Gipfels fällt fast ein historischen Datum, denn gestern vor 21 Jahren stürzte in Belgrad der serbische Autokrat Slobodan Milosevic durch eine Revolution, die keine Menschenleben forderte. Groß war damals die Hoffnung auf eine zügige Europäisierung des Balkan, zumal die EU im Jahre 2003 bei ihrem Gipfel in Thessaloniki die Beitrittsperspektive für die Balkan-Staaten... Kleine Zeitung 2021-10-06
WEstbalkan Gipfel in Brdo
Fernsehen In Slowenien hat heute der Westbalkan-Gipfel der EU stattgefunden. Dabei hat die EU ein grundsätzliches Bekenntnis zur Aufnahme der sechs Staaten des Westbalkan abgelegt, das aber an viele Bedingungen geknüpft ist. Einen konkreten... ZiB1 2021-10-06
Westbalkan Gipfel in Brdo
Radio

In Slowenien hat heute der Westbalkan-Gipfel der EU stattgefunden. Dabei hat die EU ein grundsätzliches Bekenntnis zur Aufnahme der sechs Staaten des Westbalkan abgelegt, das aber an viele Bedingungen geknüpft ist. Einen konkreten Termin für den Beginn von Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien gibt es aber nicht. Aus Slowenien berichtet unser Balkan Korrespondent Christian Wehrschütz:

...
J18 2021-10-06
COVID spaltet Slowenien
Fernsehen Slowenien zählt zu den Ländern in der EU, in denen der Widerstand gegen eine Corona-Impfung besonders groß ist. Nach einer Umfrage des Gallup-Instituts ist die slowenische Bevölkerung in dieser Frage tatsächlich gespalten. 48 Prozent sagen demnach nein, 49 Prozent ja. Groß ist auch der Widerstand gegen Corona-Schutzmaßnahmen, die die Regierung angeordnet hat. Nach Umfragen ist spaltet Corona... Stmk Heute 2021-10-06
Massive Ausschreitungen nach Anti COVID Demo in Laibach
Fernsehen

In Laibach hat die slowenische Polizei heute mehrfach Tränengas und Wasserwerfer gegen Demonstranten eingesetzt, die im Zentrum gegen Corona-Maßnahmen der Regierung auf die Straße gegangen sind. Nach Angaben slowenischer Medien haben Demonstranten dabei auf einem von der Polizei gesperrten Platz das Auto einer ausländischen Delegation umzingelt. Das führte dann offenbar zum Einsatz von Tränengas und Wasserwerfern, der bis zum Abend andauerte. In Slowenien begann heute Abend der Westbalkan-Gipfel der EU; viele ausländische Delegationen waren zu Vorgesprächen in der Stadt. Hautnah bei den Demonstrationen dabei war auch unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz

...
ZiB2 2021-10-05
Slowenien übernimmt Präsidentschaft
Fernsehen Slowenien hat seit heute die Präsidentschaft in der EU, und zwar zum zweiten Mal. Das erste Mal führte Slowenien die Präsidentschaft der EU im ersten Halbjahr 2008, in einer Zeit, in der noch keine Krisen die EU heimgesucht haben. Doch nach Wirtschaft- Migrations- und Corona-Krise hat nun die Regierung auch ihr Programm an diese Krisen angepasst. Laibach hat sich vier Prioritäten gesetzt; so soll die EU auch als Lehre aus der COVID-Krise selbständiger und krisenfester werden. Außerdem sollen die Digitalisierung und die... DDK 2021-07-10
Brennende Grenze - Beginn des jugoslawischen Dramas
Fernsehen

Brennende Grenze - Beginn des jugoslawischen Dramas

Christian Wehrschütz

Kamera: Andrej Suvacarov

Drohne: Luka Suvacarov

Schnitt: Barbara Katzelmayer

AKM

Komponist und Interpret: David Byrne

Titel:
„The Lodger“. Länge: 2min12sek
„Mnemonic Discordance“.  Länge: 2min06sek

Thrill Jockey Records  (thrill133)

Mod

Vor 30 Jahren begann mit den Unabhängigkeitserklärungen von Slowenien und Kroatien der blutige Zerfall des sozialistischen Jugoslawien, das den Tod seines Staatsgründers, des Diktators Josip Broz Tito, gerade einmal um 10 Jahre überlebt hatte. Der Krieg in Slowenien dauerte nur zehn Tage, die Kriege in Kroatien und Bosnien und Herzegowina aber jeweils mehr als drei Jahre und auch die Zahl der Opfer, Vertriebenen und Flüchtlinge war weit höher. 1999 folgte dann als Höhepunkt der NATO-Krieg um den Kosovo, der de facto dazu führte, dass Serbien die Kontrolle über seine albanisch dominierte Provinz verlor! Doch die Unabhängigkeit des Kosovo haben nach wie vor viele Staaten nicht anerkannt, und auch die Folgen der Auflösung des Tito-Staates sind weiter spürbar.

...
ORFIII 2021-07-03
Slowenien: Byzantinisch-Habsburgisch-Balkanisch
Zeitung Frage: „Was ist der Unterschied zwischen dem diplomatischen Protokoll und Terroristen?“ Antwort: „Mit Terroristen kann man verhandeln!“ Dieser Journalisten-Witz bestätigt sich in Slowenien bei Besuchen österreichischer Spitzenpolitiker praktisch jedes Mal. Das zwei Millionen-Einwohner-Land hat ein byzantinisch anmutendes Protokoll unabhängig von der politischen Farbe des Amtsträgers, wobei aber die „linke Reichshälfte“ in Slowenien im Umgang mit Journalisten weit professioneller und offener ist als insbesondere der amtierende... Kleine Zeitung 2021-07-01
zweite EU-Präsidentschaft
Zeitung „Gemeinsam. Widerstandsfähig. Europa.“ – so lautet das Motto der EU-Präsidentschaft, die ab heute in den Händen Sloweniens liegt. Aus diesem Wahlspruch hat die Regierung in Laibach vier Schwerpunkte erarbeitet, die in den kommenden sechs Monaten vorangetrieben werden sollen. Erstens soll eine Lehre aus der Corona-Krise und der damit verbundenen Schwäche der EU gezogen werden. Dazu zählt die Abhängigkeit von Importen von Arzneimitteln, sprich Impfstoff. Daher sollen Forschung, Entwicklung und Produktion in der... Kleine Zeitung 2021-07-01
Gespaltenes Slowenien übernimmt EU-Präsidentschaft
Radio Slowenien übernimmt heute die Präsidentschaft in der EU. Laibach hat sich vier Prioritäten gesetzt; so soll die EU auch als Lehre aus der COVID-Krise selbständiger und krisenfester werden. Außerdem sollen die Digitalisierung und die Cyber-Sicherheit gestärkt werden. Das Motto Sloweniens lautet: Gemeinsam. Widerstandsfähig.Europa. – ein Wahlspruch den das Land innenpolitisch nicht wirklich erfüllt. Denn politisch ist Slowenien sehr polarisiert, zwischen... MiJ 2021-07-01
Slowenien und EU
Fernsehen

Slowenien hat seit heute die Präsidentschaft in der EU. Laibach hat sich vier Prioritäten gesetzt; so soll die EU auch als Lehre aus der COVID-Krise selbständiger und krisenfester werden. Außerdem sollen die Digitalisierung und die Cyber-Sicherheit gestärkt werden. Das Motto Sloweniens lautet: Gemeinsam. Widerstandsfähig.Europa. – ein Wahlspruch den das Land innenpolitisch nicht wirklich erfüllt.

...
Kärnten Heute 2021-07-01
Slowenien übernimmt morgen EU-Präsidentschaft
Fernsehen

Slowenien übernimmt morgen die Präsidentschaft in der EU. Laibach hat sich vier Prioritäten gesetzt; so soll die EU auch als Lehre aus der COVID-Krise selbständiger und krisenfester werden. Außerdem sollen die Digitalisierung und die Cyber-Sicherheit gestärkt werden. Das Motto Sloweniens lautet: Gemeinsam. Widerstandsfähig.Europa. – ein Wahlspruch den das Land innenpolitisch nicht wirklich erfüllt.

...
ZiB1 2021-06-30
Slowenien feierte 30 Jahr Unabhängigkeit
Radio

Slowenien hat gestern Abend der Unabhängigkeitserklärung vor 30 Jahren gedacht. Der Festakt dazu fand am Platz der Republik vor dem Parlament in Laibach statt. Es berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz:

...
Ö1Ö2Ö3 NR 2021-06-26
Slowenien feierte 30 Jahr Unabhängigkeit
Radio Slowenien hat gestern Abend der Unabhängigkeitserklärung vor 30 Jahren gedacht. Der Festakt dazu fand am Platz der Republik vor dem Parlament in Laibach statt. Gezeigt wurde die gesamte Bandbreite Sloweniens, von der Volkskultur über Balletteinlagen bis zur Moderne. Die Festreden hielten Staatspräsident Borut Pahor und Ministerpräsident Janez Jansa. Grußbotschaften überbrachten... FJ7 2021-06-26
30 Jahre Beginn des Zerfalls von EX JU
Radio Vor 30 Jahren begann mit den Unabhängigkeitserklärungen von Slowenien und Kroatien der blutige Zerfall des sozialistischen Jugoslawien, das den Tod seines Staatsgründers, des Diktators Josip Broz Tito, gerade einmal um 10 Jahre überlebt hatte. Der Krieg in Slowenien dauerte nur zehn Tage, war aber leider nur ein Vorspiel für all die Schrecken, die dann in Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie im Kosovo noch folgen sollten. Der blutige Zerfall des ehemaligen Jugoslawien begann an der Staatsgrenze zwischen Österreich und Jugoslawien, der heutigen Grenze zu Slowenien, weil die Volksarmee versuchte, Grenzübergänge... Europajournal 2021-06-25