Berichte Slowenien


Name Typ Einleitungstext Sendung Datum
Vorläufige Tourismusbilanz in Slowenien
Fernsehen In Slowenien entfiel im Vorjahr beim Fremdenverkehr fast die Hälfte aller Nächtigungen auf die drei Sommermonate. Doch wegen der Corona-Krise fehlen heuer Gäste aus Übersee und Skandinavien; außerdem fiel der Kongresstourismus völlig aus, der ebenfalls ein sehr wichtiger Wirtschaftsfaktor ist. Aufgebessert wird die Tourismusbilanz der ersten sieben Monate durch einen starken Zuwachs an heimischen Gästen. Sie erhielten durch Gutscheine der Regierung starke Anreize, die bei Tourismusbetrieben unbürokratisch eingelöst... Steiermark Heute 2020-09-18
Interview mit Janez Jansa in Laibach
Fernsehen

Seit März dieses Jahres ist Janez Jansa wieder Ministerpräsident in Slowenien. Es ist dies die dritte Amtszeit des nationalkonservativen Politikers. Die linke Opposition, manche slowenische Medien sowie Nichtregierungsorganisationen werfen Janša vor, regierungskritische Medien unter die Kontrolle der Regierung bringen zu wollen

...
ZiB1 2020-09-12
Interview mit Janez Jansa in Laibach
Radio Im ehemaligen Jugoslawien gibt es mehrere führende Politiker, die außerordentlich polarisieren; ihre Anhänger unter den Wählern bewundern sie, ihre Gegner lehnen sie massiv ab. Dazu zählt in Slowenien der amtierende Ministerpräsident Janez Jansa. Der 62-jährige ist seit dem heurigen Frühjahr zum dritten Mal Ministerpräsident einer Koalitionsregierung, die im slowenischen Parlament nur über eine knappe Mehrheit verfügt. Für die Linken in Slowenien ist Jansa ein autoritärer Politiker, der die Medien knebeln will, und... MiJ 2020-09-12
Kurz bei Jansa in Laibach
Zeitung Bundeskanzler Sebastian Kurz war gestern in Slowenien. Kurz traf in Laibach mit dem slowenischen Ministerpräsidenten Janez Jansa zusammen; Gesprächsthemen waren die Corona-Krise und ihre wirtschaftlichen Folgen, die slowenische EU-Präsidentschaft im Sommer nächsten Jahres aber auch die Vorbereitungen der Feiern zum 100. Jahrestag der Volksabstimmung in Kärnten... Kleine Zeitung 2020-09-09
Kurz bei Jansa in Slowenien
Fernsehen Bundeskanzler Sebastian Kurz ist heute in Slowenien. Es ist dies die erste Auslandsreise nach dem Lockdown in Österreich. Kurz traf in Laibach mit dem slowenischen Ministerpräsidenten Janez Jansa zusammen; Gesprächsthemen waren die Corona-Krise und ihre wirtschaftlichen Folgen, die slowenische EU-Präsidentschaft im Sommer nächsten Jahres aber auch die Vorbereitungen der Feiern zum 100. Jahrestag der Volksabstimmung in Kärnten... ZiB13 2020-09-08
Kurz bei Jansa in Laibach
Radio Bundeskanzler Sebastian Kurz ist heute in Slowenien. Es ist dies die erste Auslandsreise nach dem Lockdown in Österreich. Kurz traf in Laibach mit dem slowenischen Ministerpräsidenten Janez Jansa zusammen; Gesprächsthemen waren die Corona-Krise und ihre wirtschaftlichen Folgen, die slowenische EU-Präsidentschaft im Sommer nächsten Jahres aber auch die Vorbereitungen der... MiJ 2020-09-08
Slowenien Tourismus COVID19
Fernsehen Auch in Slowenien ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor; mehr als zehn Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung entfallen auf diesen Sektor, der durch die Corona-Krise ebenfalls spürbar getroffen wurde. Um Slowenen im Land zu halten, hat die Regierung in Laibach an ihrer Bürger virtuelle Gutscheine im Wert von fast 345 Millionen Euro ausgegeben; sie können etwa Hotels unter Vorlage eines Personalausweises eingelöst... Dobar dan Koroska 2020-08-15
Slowenien Tourismus COVID19
Fernsehen Auch in Slowenien ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor; mehr als zehn Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung entfallen auf diesen Sektor, der durch die Corona-Krise ebenfalls spürbar getroffen wurde. Um Slowenen im Land zu halten, hat die Regierung in Laibach an ihrer Bürger virtuelle Gutscheine im Wert von fast 345 Millionen Euro ausgegeben; sie können etwa Hotels unter Vorlage eines Personalausweises eingelöst werden, wobei noch ein... Mittag in Österreich 2020-08-11
Reportage Piran und Soca Tal
Radio Auch in Slowenien ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor; mehr als zehn Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung entfallen auf diesen Sektor, der durch die Corona-Krise ebenfalls spürbar getroffen wurde. Um Slowenen im Land zu halten, hat die Regierung in Laibach an ihrer Bürger virtuelle... Radio Steiermark 2020-08-10
Reportage Piran und Isonzo Tal
Fernsehen

Auch in Slowenien ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor; mehr als zehn Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung entfallen auf diesen Sektor, der durch die Corona-Krise ebenfalls spürbar getroffen wurde. Um Slowenen im Land zu halten, hat die Regierung in Laibach an ihrer Bürger virtuelle Gutscheine im Wert von fast 345 Millionen Euro ausgegeben; sie können etwa Hotels unter Vorlage eines Personalausweises eingelöst werden, wobei noch ein Formular auszufüllen ist. Jeder Erwachsene bekam 200 Euro, Personen unter 18 Jahren 50 Euro. Diese Maßnahme trägt offensichtlich Früchte, wie ein Lokalaugenschein unseres Balkan-Korrespondenten Christian Wehrschütz an der slowenischen Küste und im Isonzo-Tal zeigt:

...
Steiermark Heute 2020-08-10
Reportage Piran und Soca Tal
Fernsehen Auch in Slowenien ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor; mehr als zehn Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung entfallen auf diesen Sektor, der durch die Corona-Krise ebenfalls spürbar getroffen wurde. Um Slowenen im Land zu halten, hat die Regierung in Laibach an ihrer Bürger virtuelle Gutscheine im Wert von fast 345 Millionen Euro ausgegeben; sie können etwa Hotels unter Vorlage eines Personalausweises eingelöst werden... kärnten heute 2020-08-08
Reportage Piran und Soca Tal
Radio Auch in Slowenien ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor; mehr als zehn Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung entfallen auf diesen Sektor, der durch die Corona-Krise ebenfalls spürbar getroffen wurde. Um Slowenen im Land zu halten, hat die Regierung in Laibach an ihrer Bürger virtuelle Gutscheine im Wert von fast 345 Millionen Euro ausgegeben; sie können etwa Hotels unter Vorlage eines Personalausweises eingelöst werden, wobei noch ein Formular... Radio Kärnten Journal 2020-08-08
Kroatien verschärft Grenzregime
Fernsehen In Kroatien steigt die Zahl der Neuinfizierungen weiter an. In den vergangenen 24 Stunden wurde mit 140 Fällen ein neuer Rekord registriert; eine Person starb. Gering sind die Zahlen weiterhin in Istrien mit vier neuen Fällen. Ab Montag gilt daher in Kroatien wieder Maskenpflicht für alle Geschäfte, geschlossene Räume und für den öffentlichen Verkehr. Bei Veranstaltungen müssen die Organisatoren zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen treffen. Verschärft hat Agram... Steiermark Heute 2020-07-11
COVID19 Slowenien und Kroatien
Fernsehen Kroatien hat heute die höchste Zahl an Corona-Infizierten seit Beginn der Pandemie zu verzeichnen gehabt. Konkret bedeutet das 116 neue Fälle; infiziert sind auch zwei Ausländer, ein Brite und eine Australierin. Noch schlimmer ist die Lage in Serbien. Daher fordert Slowenien von Kroatien, dass es seine Grenze auch gegenüber Serben praktisch schließt. Das Thema COVID19 stand heute... ZiB1 2020-07-10
Treffen der Regierungen von Slowenien und Kroatien
Radio

Slowenien fordert von Kroatien strengere Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Dazu zählt die Schließung der Grenzen zu Serbien und Bosnien. COVID19 ist heute auch zentrales Thema beim Treffen der Regierungen beider Länder; es berichtet Christian Wehrschütz:

...
Ö1Ö2Ö3 NR 2020-07-10
COVID19 Slowenien stellt Kroatien die Rute in Fenster
Radio Slowenien fordert von Kroatien strengere Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Die Gründe dafür sind mehrfach; einerseits sind in Slowenien Infektionsfälle aufgetaucht, die aus Kroatien eingeschleppt wurden; zweitens haben mehr als 100.000 Slowenen Häuser, Wohnungen oder Boote in Kroatien, so dass es auch um einen besseren Schutz der eigenen Bürger geht. Doch bisher hat Kroatien etwa seine Grenzen zu Serbien und Bosnien und Herzegowina nicht geschlossen, obwohl gerade in Serbien ein sehr starker Anstieg an Neuinfektionen zu verzeichnen ist. COVID19 ist heute auch das zentrale Thema bei einem Treffen... MiJ 2020-07-10
Außenminister Schallenberg in Laibach
Radio

Außenminister Alexander Schallenberg war heute in Slowenien; Thema der Gespräche mit dem slowenischen Außenminister Anze Logar waren die Finanzpläne der EU zur Überwindung der wirtschaftlichen Folgen Corona-Krise und das neuerliche Ansteigen der Migrationszahlen. Slowenien hat die beim Abklingen der Krise durch Österreich durchgeführte Grenzöffnung gegenüber den Nachbarsaaten als selektiv empfunden und fühlte sich benachteiligt. Aus Laibach berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz

...
J18 2020-06-22
Beitrag aus Slowenien zu Fremdenverkehr, Wirtschaft und Politik
Fernsehen Slowenien hat die Corona-Krise sehr gut gemeistert und die Epidemie bereits im Mai für beendet erklärt. Doch so sehr sich das Leben nun auch normalisiert, so bleiben die wirtschaftlichen Folgen der Krise weiterhin nur schwer kalkulierbar. Wirtschaftsexperten rechnen mit einer Rezession von 6,5 bis 9 Prozent, das bedeutet noch immer eine große Bandbreite. Zu den Unsicherheitsfaktoren zählt, dass Slowenien 80 Prozent der Wirtschaftsleistung durch Exporte erwirtschaftet;... Dobar dan Koroska 2020-06-13
Migrationsdruck am Westbalkan steigt wieder
Fernsehen

Die Corona-Pandemie und die Quarantäne-Maßnahmen in der EU und am Balkan haben auch die Migration aus Pakistan, Afghanistan und Nordafrika weitgehend zum Erliegen gebracht. Doch mit der Aufhebung der Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit steigt nun auch wieder die illegale Migration über die sogenannte Balkan-Route wieder spürbar an:

...
ZiB13 2020-06-13
Migrationsdruck steigt wieder auf der Balkanroute
Radio Die Corona-Pandemie und die Quarantäne-Maßnahmen in der EU und am Balkan haben auch die Migration aus Pakistan, Afghanistan und Nordafrika weitgehend zum Erliegen gebracht. Doch mit der Aufhebung der Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit steigt nun auch wieder die illegale Migration über die sogenannte Balkan-Route wieder spürbar an. Aus diesem Grund hat Slowenien Anfang Juni zusätzlich 1000 Polizisten an die... FJ7 2020-06-13