Kundgebung der Opposition in Belgrad

Serbien / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2019-04-13 17:00

Einleitung

In Belgrad demonstrieren derzeit Tausende Menschen gegen Präsident Alexander Vucic. Organisiert hat die Kundgebung die Oppositionsbewegung „Bündnis für Serbien“. Aus Belgrad berichtet unser Korrespondent Christian Wehrschütz:

Detail

In Belgrad demonstrieren derzeit Tausende Menschen gegen Präsident Alexander Vucic. Organisiert hat die Kundgebung die Oppositionsbewegung „Bündnis für Serbien“. Aus Belgrad berichtet unser Korrespondent Christian Wehrschütz:

Aus allen Teilen Serbiens hat die Opposition ihre Anhänger nach Belgrad zusammengerufen. Nach Angaben der Polizei kamen mehr als 7.000 Personen, womit die Opposition ein deutliches Lebenszeichen abgeben konnte. Die Opposition wirft der Staatsführung vor, Transportunternehmer eingeschüchtert zu haben, damit nicht noch mehr Anhänger nach Belgrad kommen konnten. Diese Behauptung hat das Innenministerium zurückgewiesen. Bereits vier Monate dauern die Demonstrationen in Serbien. Gefordert werden der Rücktritt von Präsident Alexander Vucic, seiner Regierung sowie Medienfreiheit und Neuwahlen. Dazu wird es auf absehbare Zeit aber nicht kommen, denn personell und inhaltlich hat die Opposition bisher keine überzeugende Alternative anzubieten. In Belgrad dauert die Kundgebung weiter an; sie verläuft bisher ruhig.