Der Papst beim Treffen mit der katholiaschen Gemeinschaft

Mazedonien / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2019-05-07 17:00

Einleitung

Papst Franziskus ist derzeit in Skopje, der Hauptstadt von Nordmazedonien. Es ist das der erste Besuch eines Papstes überhaupt. Der Papst besuchte das Museum für Mutter Theresa, und las im Zentrum von Skopje vor mehreren Tausend Gläubigen eine Messe. Aus Skopje berichtet Christian Wehrschütz:

Detail

Papst Franziskus ist derzeit in Skopje, der Hauptstadt von Nordmazedonien. Es ist das der erste Besuch eines Papstes überhaupt. Der Papst besuchte das Museum für Mutter Theresa, und las im Zentrum von Skopje vor mehreren Tausend Gläubigen eine Messe. Aus Skopje berichtet Christian Wehrschütz:

„Jesus Christus, Du bist meine Liebe“, sang ein Chor katholischer Jugendlicher beim Treffen mit dem Papst vor der Kathedrale in Skopje. Vor dem Papst sprachen Jugendliche über ihr Leben und ihre Ziele, etwa eine Medizinstudentin. Der Papst rief die jungen Katholiken auf, Träume zu haben, und eine positive Lebenseinstellung einer Welt entgegenzustellen, in der es viele Krisen gebe. Die katholische Gemeinschaft zählt in Mazedonien nur 20.000 Gläubige bei zwei Millionen Einwohnern. Der Papst-Besuch steht denn auch unter dem Motto: Fürchte Dich nicht, kleine Herde!“ Höhepunkt des Papst-Besuches war am Vormittag die Messe im Zentrum von Skopje. Der Papst besuchte auch das Museum für Mutter Theresa, die in Skopje geboren wurde. Im Museum traf der Papst auch mit Vertretern anderer Religionsgemeinschaften zusammen.