Kroatien und der schwierige Start beim Tourismus

Kroatien / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2020-05-30 17:00

Einleitung

Kroatien hat in dieser Woche seine Grenzen für zehn Länder völlig geöffnet, dazu zählen Slowenien, Österreich und Deutschland. Begründet wird die Auswahl mit der vergleichbar guten epidemiologischen Lage in diesen Staaten; doch noch kommen Gäste nur spärlich, berichtet Christian Wehrschütz:

Detail

Kroatien hat in dieser Woche seine Grenzen für zehn Länder völlig geöffnet, dazu zählen Slowenien, Österreich und Deutschland. Begründet wird die Auswahl mit der vergleichbar guten epidemiologischen Lage in diesen Staaten; doch noch kommen Gäste nur spärlich, berichtet Christian Wehrschütz:

Rovinj liegt in Istrien, etwa drei Autostunden von Agram entfernt. Bekannt ist die Stadt wegen der vorgelagerten Insel Katharina und wegen ihres mediterranen Flairs; nach wie vor herrschen Leere und Stille; nur wenige Kaffees und Restaurants haben überhaupt Gäste; die meisten von ihnen sind Einheimische, doch einige wenige deutsche Gäste finden sich doch. Beim Grenzübertritt habe es keine Probleme gegeben, sagt eine Frau aus Regensburg: 

"Wir haben keine Probleme gehabt; es war so wie immer. Wir haben ein Dokument, dass wir hier ein Haus besitzen; das war überhaupt kein Problem."

Kroatien zählt derzeit etwa 20.000 Touristen; die Vereinigung der kroatischen Reisebüros hofft, etwa 30 Prozent der Zahlen und Nächtigungen des Vorjahres zu erreichen. Die Zahl der Reservierungen nimmt zu, vor allem für die Monate Juli und August, denn viele Hotels werden erst im Juni aufsperren.