Erdrutschsieg für Albin Kurti

Kosovo / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2021-02-14 20:00

Einleitung

Im Kosovo ist heute das Parlament gewählt worden. Klarer Sieger ist die Partei Selbstbestimmung von Albin Kurti. Die absolute Mehrheit hat er aber verfehlt. Aus Pristina berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz:

Detail

Im Kosovo ist heute das Parlament gewählt worden. Klarer Sieger ist die Partei Selbstbestimmung von Albin Kurti. Die absolute Mehrheit hat er aber verfehlt. Aus Pristina berichtet unser Balkan-Korrespondent Christian Wehrschütz:

Im Kosovo liegen nur Nachwahlbefragungen vor, die aber auf Angaben von 40.000 albanischen Wählern beruhen. Demnach erreicht die Partei „Selbstbestimmung“ von Albin Kurti knapp 42 Prozent oder 53 Mandate im Parlament, das 120 Abgeordnete zählt. Von diesen 120 Sitzen entfallen aber 20 auf nationale Minderheiten, zehn auf die serbische Volksgruppe, zehn auf weitere Minderheiten; zu diesen Parteien liegen noch keine Ergebnisse vor. Bei den 100 albanischen Abgeordneten erreichte Kurtis Partei jedenfalls mehr Sitze als alle anderen drei Parteien zusammen, die auf 20, 19 und 9 Mandate kommen. Alle anderen scheiterten an der Fünf-Prozent-Hürde. Nach derzeitigem Stand kann Kurti mit den Abgeordneten der nationalen Minderheiten eine Regierung bilden. Nicht eingerechnet sind die Stimmen der Auslands-Albaner, von denen aber auch viele Kurti wählen.