Albanien als Partner Österreichs im Kampf gegen die OK und die Migration

Albanien / Fernsehen / Facebook / 2021-09-29 19:30

Einleitung

Im Kampf gegen die illegale Migration über die Balkan-Route gewinnt nun auch Albanien zunehmend an Bedeutung. Bis September wurden in Albanien 8.300 Personen aufgegriffen, nur 600 davon stellten einen Asylantrag in Albanien. Eine Drehscheibe spielt Albanien in Europa aber auch beim Drogenhandel, denn albanische kriminelle Gruppen sind weltweit vernetzt. Aus diesen Gründen war Innenminister Karl Nehammer heute in Albanien; die Zusammenarbeit der Polizeibehörden soll deutlich ausgebaut werden.

Detail

Im Kampf gegen die illegale Migration über die Balkan-Route gewinnt nun auch Albanien zunehmend an Bedeutung. Bis September wurden in Albanien 8.300 Personen aufgegriffen, nur 600 davon stellten einen Asylantrag in Albanien. Eine Drehscheibe spielt Albanien in Europa aber auch beim Drogenhandel, denn albanische kriminelle Gruppen sind weltweit vernetzt. Aus diesen Gründen war Innenminister Karl Nehammer heute in Albanien; die Zusammenarbeit der Polizeibehörden soll deutlich ausgebaut werden.

Berichtsinsert: Christian Wehrschütz aus Albanien

Insert1: Innenminister Karl Nehammer in Durres

Insert2: Innenminister Karl Nehammer in Durres

Insert3: Innenminister Karl Nehammer in Durres

Gesamtlänge: 1’29

Der Hafen von Durres ist der wichtigste Hafen in Albanien und daher auch für die Organisierte Kriminalität bedeutsam. Knapp 600 Kilogramm an Drogen beschlagnahmte die Polizei hier bis September. Daher besuchte Innenminister Karl Nehammer heute Durres; die Polizei prüft hier nicht nur gefälschte Dokumente, sondern hat auch mehr als100 Kilometer der angrenzenden Küste zu überwachen. Durres spielt auch eine Rolle im internationalen Drogenhandel:

2'03'6 - Albanien und OK und Durres - 2'13'5

„Durres gilt als einer der Umschlagplätze … mit den Sicherheitsbehörden.“

Und wie funktionieren diese kriminellen Netzwerke?

2'36'4 - Albanisches Netzwerk OK - 2'49'7

"Einerseits haben sie überall ... diese Netzwerke zu zerschlagen."

Im Einsatz sind Österreicher auch an der albanisch-griechischen Grenze bei Kapshtica. Sie ist Teil der Balkan-Route für illegale Migration. Sie begünstigt auch die Visafreiheit, die in Albanien für arabische Länder gilt. Bei dem Treffen mit Innenminister Bledi Cuci in Tirana war diese Visa-Freiheit daher ein wichtiges Thema:

1'22 - Albanien Visafreiheit - 1'38'7

"Sowohl mit der EU ... Belastung in Österreich führt."

Im Kampf gegen die illegale Migration werden nun an der montenegrinisch-albanischen Grenze auch acht österreichische Polizisten und vier Drohnen zum Einsatz kommen.