Albanien wählt ein neues Parlament

Albanien / Radio / Ö1Ö2Ö3 NR / 2021-04-25 11:00

Einleitung

In Albanien wird heute das Parlament gewählt; zu vergeben sind 140 Mandate; stärkste Kraft war bisher die Sozialistische Partei von Ministerpräsident Edi Rama, der um eine dritte Amtszeit kämpft. Aus Tirana berichtet Christian Wehrschütz:

Detail

20210425 Ö1Ö2Ö3 NR Albanien wählt ein neues Parlament Wehrschütz Mod

0‘53

In Albanien wird heute das Parlament gewählt; zu vergeben sind 140 Mandate; stärkste Kraft war bisher die Sozialistische Partei von Ministerpräsident Edi Rama, der um eine dritte Amtszeit kämpft. Aus Tirana berichtet Christian Wehrschütz:

Vor vier Jahren gewannen die Sozialisten etwa 48 Prozent der Stimmen aber 74 Mandate und damit die absolute Mehrheit im Parlament mit seinen 140 Sitzen. Ob Edi Rama diese absolute Mehrheit halten kann oder knapp an sie herankommt, ist die entscheide Frage der Wahl. Denn die konservative Demokratische Partei und die LSI, die Partei von Staatspräsident Ilir Meta, wollen eine Koalition bilden, um die Sozialisten nach acht Jahren an der Macht ablösen zu können. Formell wahlberechtigt sind 3,5 Millionen Bürger. Neu ist die elektronische Feststellung der Identität der Wähler im Wahllokal, um doppelte Stimmabgabe zu unterbinden. Außerdem gibt es in Tirana ein Pilotprojekt der elektronischen Stimmabgabe. Die Wahllokale schließen um 19 Uhr, ausgezählt wird aber in Zählzentren. Ergebnisse dürften daher erst am Dienstag vorliegen.