Rennen offen

Albanien / Fernsehen / ZiB07 ZiB08 / 2021-04-26 08:00

Einleitung

20210426 Aufsager ZiB0700 (0‘27)

In Albanien liegen nach wie vor nur Nachwahlbefragungen vor und der Auszählungsstand ist gering. Daher bleibt es weiter spannend, denn wenn diese Befragungen stimmen, wird es ein knappes Rennen zwischen den regierenden Sozialisten und den zwei oppositionellen Bündnispartnern um die Macht. Entscheidend ist, dass nun korrekt ausgezählt wird, und dass der Verlierer das Ergebnis ohne gewaltsame Proteste auf der Straße akzeptiert.

20210426 Aufsager ZiB0800 (0’48)

In Albanien liegen nach wie vor nur Nachwahlbefragungen vor und der Auszählungsstand ist gering. Daher bleibt es weiter spannend, denn wenn diese Befragungen stimmen, wird es ein knappes Rennen zwischen den regierenden Sozialisten und den zwei oppositionellen Bündnispartnern um die Macht. Entscheidend ist, dass nun korrekt ausgezählt wird, und dass der Verlierer das Ergebnis ohne gewaltsame Proteste auf der Straße akzeptiert.

Der Wahltag selbst verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. Doch auch am Balkan finden die meisten Manipulationen bereits im Vorfeld der Wahl statt, vom Stimmenkauf bis zur medialen Dominanz der Regierung. Hier hat Albanien auf dem Weg zu einer modernen Demokratie noch einen weiten Weg vor sich.

Detail

20210426 Aufsager ZiB0700 (0‘27)

In Albanien liegen nach wie vor nur Nachwahlbefragungen vor und der Auszählungsstand ist gering. Daher bleibt es weiter spannend, denn wenn diese Befragungen stimmen, wird es ein knappes Rennen zwischen den regierenden Sozialisten und den zwei oppositionellen Bündnispartnern um die Macht. Entscheidend ist, dass nun korrekt ausgezählt wird, und dass der Verlierer das Ergebnis ohne gewaltsame Proteste auf der Straße akzeptiert.

20210426 Aufsager ZiB0800 (0’48)

In Albanien liegen nach wie vor nur Nachwahlbefragungen vor und der Auszählungsstand ist gering. Daher bleibt es weiter spannend, denn wenn diese Befragungen stimmen, wird es ein knappes Rennen zwischen den regierenden Sozialisten und den zwei oppositionellen Bündnispartnern um die Macht. Entscheidend ist, dass nun korrekt ausgezählt wird, und dass der Verlierer das Ergebnis ohne gewaltsame Proteste auf der Straße akzeptiert.

Der Wahltag selbst verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. Doch auch am Balkan finden die meisten Manipulationen bereits im Vorfeld der Wahl statt, vom Stimmenkauf bis zur medialen Dominanz der Regierung. Hier hat Albanien auf dem Weg zu einer modernen Demokratie noch einen weiten Weg vor sich.